Mitglieder-Login

Montessori Landesverband
Berlin-Brandenburg

Wir möchten dazu beitragen, die Montessori-Arbeit in der Region Berlin-Brandenburg zu unterstützen, zu koordinieren und den Informationsfluss unter den Montessori-Pädagog:nnen zu verbessern.

Aktuelles

Ein Neustart für die Bildung

Die dringend benötigte Transformation des deutschen Bildungssystems lässt sich nur mit vereinten Kräften von Politik und Zivilgesellschaft angehen. Aus dieser Überzeugung heraus hat die Initiative #NeustartBildungJetzt konkrete Ideen für einen kontinuierlichen und integrativen Dialogprozess vorgelegt. Der „Bildungsdialog für Deutschland“ knüpft unmittelbar an den Appell für einen Nationalen Bildungsgipfel aus dem März 2023 an. Mit dem Vorschlag zur breiten Beteiligung aller Akteure im Bildungswesen, insbesondere aus der Bildungspraxis, soll ein Paradigmenwechsel eingeleitet werden. So setzen wir in Zeiten der Polarisierung ein bewusstes Zeichen für ein Miteinander von Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Praxis. So stärken wir auch die Demokratie in unserem Land.

Hier findet ihr das Positionspapier, das 94 Initiativen gezeichnet haben, einschließlich unser Bundes- und Landesverband.

Über die Ländergrenzen hinaus

Am 20.04.2024 versammelten sich die Landesverbände, Ausbildungsorganisationen und Personenvereinigungen – darunter DMV, DAMIP und HPV – in den repräsentativen Räumlichkeiten des Montessori Landesverbandes Bayern. Neben den üblichen Tagesordnungspunkten wie Entlastung und Neuwahl des Vorstandes standen auch die öffentliche Wahrnehmung von Montessori und aktuelle Diskussionsthemen in verschiedenen Gruppen und Institutionen auf dem Programm. Daniel Reiche vertrat vor Ort den Montessori Landesverband BB. Auf der Hin- und Rückfahrt nutzten er und Andrea Donath, ebenfalls Mitglied des Landesverbandes und Geschäftsführerin der DMG, die Gelegenheit, viele Diskussionspunkte weiter zu vertiefen. Die Themenpalette war so endlos, dass die beiden froh waren, auf der langen Zugfahrt München-Berlin genug Gelegenheit für den Austausch zu haben.

Am 29. April trafen sich die Vertreter:innen verschiedener Organisationen zum „Bildungsdialog Deutschland“. Neben Montessori Deutschland ist auch unser Landesverband Berlin Brandenburg nun mitzeichnend vertreten. Die Idee dahinter ist es, ein starkes Signal für eine dringend notwendige Veränderung im Bildungssystem zu senden und gemeinsam an einem Format zu arbeiten, das eine bessere Zusammenarbeit zwischen allen Ebenen und Bereichen des Bildungsbereichs und der Zivilgesellschaft ermöglicht.

Wir trauern um 

Carolina Montessori eine wunderbare Frau und unsere Freundin, die uns mit ihrem lebensfrohen Witz, ihrer Klugheit und ihrer großen Menschlichkeit bereichert hat.

Sie hat der Montessori-Welt großzügig ihre Expertise und ihre nahbare Herzlichkeit geschenkt, und wir werden all das sehr vermissen.

Im Gedenken an Carolina, die ihre historische Quellensicherheit immer verbunden wissen wollte mit dem Ziel der Weiterentwicklung und dem Bemühen um Modernität der Montessori-Pädagogik, werden wir in ihrem Sinn weiterarbeiten. Auch wir arbeiten dafür, die Montessori-Errungenschaften und -Erkenntnisse und in ihrer Zeit mutigen Entscheidungen nicht zu verwässern, sondern durch weiterführende Forschung und Neuinterpretationen das gemeinsame Lernen von Kindern und Jugendlichen in Gegenwart und Zukunft lebendig und im Einklang mit den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen zu ermöglichen und zu gestalten.

Carolina, die in Holland lebte, war öfter in Berlin, mochte Berlin und hatte Freunde unter uns. Wer unseren ersten Newsletter mit dem Interview mit Carolina noch einmal lesen möchte, findet ihn …

Frühlingsgrüße von der Mitgliederversammlung

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Gritje! Wir sind glücklich, dass du unsere gemeinsame Arbeit so bereicherst durch deine Präsenz, deinen Witz, uns vorantreibst und unsere Mitte bist. Wir alle profitieren von deiner Lebenslust und deiner klugen Einordnung der Montessori Pädagogik, du weitest unseren Blick und gibst uns ein Dach.

Was für eine gesellige und anregende Mitgliederversammlung! Wir hatten diesmal Gäste vor Ort, die noch nicht Mitglied, aber sehr interessiert sind.
Die Hauptthemen waren neben dem allgemeinen Austausch die aktuellen Veröffentlichungen zu Maria Montessoris Leben. Susan und Gritje haben den Film und das im Potsdamer Thalia-Kino zwischen Susan und Regisseurin Léa Todorov geführte Interview vorgestellt. Wir haben im weiteren Gesprächsverlauf historische und anthroposophische Formulierungen aus der Montessoripädagogik und unseren Umgang damit diskutiert. Katrin hat von der Didacta berichtet.
Für uns nun geht es nun darum, die Neuaufstellung des Landesverbandes vorzubereiten. Wir haben neue engagierte und sehr erfahrene Mitglieder dazugewonnen, das ist eine große Bereicherung für den Landesverband Berlin Brandenburg.

 

Neuigkeiten und eine Rückschau

Am 20.01.2024 traf sich unser Vorstand im „montessori labor berlin“. Einige Mitglieder mit Interesse an der Vorstandsarbeit waren Teil unserer kleinen Runde, u.a. Susanne Langer, Schulleiterin der Montessori Schule Potsdam und Jan Vollendorf, kaufmännischer Vorstand unseres größten Mitglieds, der Montessoristiftung Berlin. Es war ein äußerst gewinnbringender Austausch zu den verschiedenen Projekten unserer regionalen Montessori-Akteure. So entstanden in der Diskussion einige spannende Fragestellungen, u.a. die nach regionalen Fortbildungsangeboten. Für 2025 planen wir eine größere gemeinsame Gesprächsrunde für die verschiedenen Montessori-Initiativen, möglicherweise mit Unterstützung von Nienhuis. Details dazu werden wir mit den Mitgliedern am 9. März 2024 zur Mitgliederversammlung besprechen. Eine aktuelle Buchveröffentlichung empfinden  wir als eine spannende Herausforderung, die neue Synergien schafft. Momentan stützen wir unsere Argumentation auf die Praxis und Veröffentlichungen, die es bereits gibt, u.a. zu finden auf der Seite des Bundesverbandes Montessori Deutschland.

Auf ein Neues!

Wir wünschen allen Mitgliedern und Montessoribegeisterten ein schönes Jahr 2024! Wir haben einige Neustrukturierung vor und freuen uns schon, euch davon in Kürze zu erzählen. Der Vorstand trifft sich noch im Januar, um die Pläne zu konkretisieren.

Und wir freuen uns mitzuteilen, dass der Artikel von Gritje Zerndt zu den Englisch-Kommoden in der aktuellen Ausgabe von Montessori, dem Journal der Deutschen Montessori-Vereinigung, erschienen ist. Wer gern digital liest, kann den Artikel als PDF herunterladen.
In Kürze wird die Crew rund um Gritje und Katrin von Nienhuis eine Film dazu veröffentlichen, die Kommode steckt voller Möglichkeiten!

Montessori Move

Am 1. /2. Dezember fand die erste internationale Fachtagung unter dem Dach von Montessori Deutschland statt. Wir sind glücklich, dass wir Austragungsort sein durften und ein Mitglied unseres Vorstandes, Katrin Worrman von Nienhuis Deutschland, diesen Tag mitgestaltet hat.

Die vier Montessori-Trainerinnen Patricia Wallner (Niederlande), Irene Fafalios (Griechenland), Baiba Krumins Grazzini (Italien/GB) und Jenny Marie Höglund (Schweden) diskutierten mit Blick auf die aktuellen Weltkrisen: Wie sich Kinder und Jugendliche darauf vorbereiten lassen, später einmal friedvolle und friedfertige Erwachsene zu werden.

Und wer mehr wissen will, bitte schaut hier.

Austausch zu Partnerschulen in Europa

Peter Awe, Schulleiter der Montessorschule Wittenberge empfiehlt euch den Austausch zu Partnerschulen in Europa. Das Kennenlernen anderer Kulturen und Sprachen fördert die Unabhängigkeit der Kinder und Jugendlichen. Weltanschauung entsteht durch Welt anschauen. Direkte Besuche fördern die Bildung von Freundschaften, den Blick auf die Gemeinsamkeiten und Herausforderungen im Leben der Mädchen und Jungen und sind damit direkte Motivation zum Erhalt des Friedens.

Die Akkreditierung als Erasmus + Schule erleichtert den europäischen Austausch. Einmal akkreditiert, können die Einrichtungen einmal im Jahr Mittel für Schüleraustausch, Fortbildungen im Ausland oder Begegnungen mit Partnereinrichtungen anfordern. Die Akkreditierung ist bis Ende der Programmlaufzeit, d. h. bis 2027 gültig. Die nächste Gelegenheit, eine Akkreditierung zu beantragen, endet am 1. Oktober 2024 (12 Uhr mittags). Der Antrag auf Akkreditierung wird online gestellt. Weitere Informationen gibt es unter
https://erasmusplus.schule/foerderung/eine-akkreditierung-beantragen

Aktuelle Aktivitäten im Landesverband

Wir konnten neue Mitgliedschaften verzeichnen, wovon einige in Kürze auch in Vorstandsverantwortung gehen werden.

Der Landesverband ist an verschiedenen Ort präsent, unter anderem gibt es Veröffentlichungen von Gritje Zerndt in der DMV-Zeitschrift MONTESSORI und eine Erwähnung ihres Montessori Labors im Bloomsbury Handbook. Jana Reiche ist weiterhin Teilnehmende bei den Netzwerktreffen des Bundesverbandes und hat in Vertretung des Landesverbandes  am 16. Oktober am digitalen Meeting des Appells #Neustartbildungjetzt teilgenommen.

Am 20. 01.2024 wird es ein Vorstandstreffen im Montessorilabor Berlin geben. Wir sprechen über Neuaufnahmen, bereiten die Mitgliederversammlung vor und setzen die Arbeits-Schwerpunkte für das Jahr. Der Termin für die Mitgliederversammlung wird rechtzeitig bekanntgegeben.

#NeustartBildungjetzt

Unter dem Hashtag #NeustartBildungjetzt haben sich angesichts zahlreicher ungelöster Probleme im deutschen Bildungssystem ca. 90 Verbände, Stiftungen und Gewerkschaften in einem gemeinsamen Appell an den Bundeskanzler und die Regierungschefinnen der Länder gewandt.Der Montessori Landesverband BB gehört zur Gruppe der Unterstützer:innen! Ziel ist es, einen Nationalen Bildungsgipfel einzuberufen, darüber hinaus aber auch die zukünftige Bildung für Kinder und Jugendliche innerhalb eines sich gerade bildenden Netzwerkes mitzugestalten. Vor allem geht es uns darum, die Kräfte der Zivilgesellschaft aktiv einzubeziehen.

Aktuell können wir im Bildungsbereich ein ähnliches Szenario beobachten, wie in der Klimakrise. Alle erkennen die dringende Notwendigkeit, Lösungen zu entwickeln, scheitern dann aber auf dem Gang durch die einzelnen Institutionen. Durch den in Deutschlands Bildungslandschaft einmaligen Zusammenschluss verschiedenster Organisationen sind die Chancen groß, dass diese Initiative tatsächlich einen Prozess anstößt. Das hier wird nicht nur ein Appell sein: Wir sind da, wir kommen wieder, wir bleiben!

Sprecht uns an, wenn ihr euch beteiligen wollt, den Kontakt und Informationen findet ihr hier: www.neustart-bildung-jetzt.de

Jahreshauptversammlung des Landesverbands am 3. Juni

Der Vorstand hat zur Jahreshauptversammlung in das Montessorilabor Berlin eingeladen. Unsere Mitglieder sind der Einladung zahlreich gefolgt und schon die ersten Gespräche am Frühstücks – Büfett (danke für die tolle Bewirtung, Gritje) waren so spannend, dass sich abzeichnete, was am Ende alle bestätigten, wir müssen uns viel öfter treffen! Es gab so viel auszutauschen und zu erfahren, dass uns die vereinbarte Zeit nicht reichte. Nach dem notwenigen Teil der Verlesung des Rechenschafts- und Finanzbericht wurde der Vorstand entlastet. Gritje berichtete dann in einer bebilderten Präsentation von ihrem Besuch der ersten Montessorischule Dänemarks und Jörg Boysen von Montessori Deutschland war per Zoom zugeschaltet, um die Aktivitäten von  Montessori Deutschland sowie die Absolventenstudie vorzustellen.  Kathrin Schalitz erzählte von der Installation einer deutschlandweit einzigartigen Windkraftanlage in ihrer Schule. Wir sprachen mit Peter Awe über das Erasmus – Programm und mit Jana Reiche über die aktuellen Bildungsappelle und die Veränderungen auf der Website. Wir konnten neue Mitglieder begrüßen und sprachen über die Idee, uns mit anderen Bundesländern zu einem größeren Landesverband zusammenzuschließen. Auch die dänische Schule wäre gern in unserem Netzwerk. Schauen wir mal, was daraus wird, wir treffen uns sicher bald wieder!

Mitglieder des Landesverbands sitzen an einem Tisch

Schüler:innenaustausch innerhalb Europas mit Erasmus +

Peter Awe, Schulleiter der Montessori Schule Wittenberge, berichtete von einer Reise nach Oslo mit seinen Schülerinnen und Schülern. Hier stellt er euch eine Präsentation zur Verfügung, die euch unterstützt, wenn ihr am Austausch mit Montessori Schulen in Europa interessiert seid. Nehmt gern Kontakt auf, wenn ihr über die Präsentation hinausgehende Fragen habt.

(Powerpoint-)Präsentation öffnen

Inspirationen aus Dänemark

Auf Einladung von Lars Andersen und der LEGO-Stiftung waren Montessori-Schulleiterin Susan Langer und Gritje Zerndt vom montessori labor berlin drei Tage in Dänemark, um interessante pädagogische Orte zu besuchen und die Menschen dahinter kennenzulernen.

weiterlesen

Vorstandstreffen im „montessorilabor Berlin“

Am 1. April gab es ein Vorstandstreffen, bei dem wir Rückschau gehalten haben auf die letzten Veranstaltungen und auch neue Vorhaben planten.
Einiges ist in Bewegung! Gritje Zerndt fährt auf Einladung der Lego- Stiftung nach Dänemark und besucht verschiedene Montessori-Einrichtungen. Peter Awe ist gerade über Erasmus in Istanbul und wird auf einer der nächsten Veranstaltungen über den Austausch berichten. Und Jana Reiche baut mit Mark Engelhardt die Website um. Bitte entschuldigt, wenn es dabei zu Verzögerungen eurer Veröffentlichungen kommt.
Wir haben einiges vor, u.a. wollen wir sie um einen MONTE- Markt, Gebrauchtmarkt für Montessorimaterialien und einen Kalender, auf dem ihr alle Veranstaltungen finden könnt, erweitern.
„Save the date“: vom 1.-2. Dezember 2023 ist „Montessori more“ geplant, eine Veranstaltung von Montessori Deutschland, DAMIP e.V. und Nienhuis.

didacata und Montessori Deutschland

Dr. Silke Kipper und Jana Reiche haben stellvertretend für den Montessori Landesverband Berlin Brandenburg über die Verbindung von Bildung für nachhaltige Erziehung und Montessoripädagogik gesprochen. Danach führten wir eine anregende Diskussion zum Ansatz des ganzheitlichens Lernens und wie Digitalität und nachhaltiges Lernen einhergeht. Nach dem Vortrag gab es in den folgenden Tagen umfangreich Gelegenheit für Gespräche am Stand von Montessori Deutschland.

Nienhuis Deutschland auf der didacta in Stuttgart

Neben der Materialausstattung mit vielen spannenden neuen Materialien zeigten Katrin Worrman und Christian Willemsen einen „glass classroom“, ähnlich dem Prinzip, wie wir es aus den Beschreibungen in den Schriften Maria Montessoris kennen. Viele Besucher:innen der didacta nutzten die Gelegenheit, sich das Material zeigen zu lassen und auszuprobieren.

Hospitation von Mitgliedseinrichtungen

Unser Vorstand wird im Frühjahr beginnen, Mitgliedseinrichtungen und Trägervertreter zu hospitieren. Alle Einrichtungen, die sich einen Besuch wünschen, können gerne Kontakt zu uns aufnehmen. Ziel ist es, alle aktiven Landesverbandsmitglieder in den kommenden Jahren zu besuchen.

Der kommende Newsletter

Der nächste Newsletter ist in der Planungsphase und wird zu Beginn des zweiten Quartals in den Druck gehen. Die Mitglieder und Abonnenten bekommen ihn dann unmittelbar in Postfach. So viel sei verraten: Im Hauptteil wird es ein weiteres, spannendes Interview mit einer Montessori-Pädagog:in unserer Mitglieder geben.

Logo des Montessori Landesverbands Berlin-Brandenburg
Anmeldung für Mitglieder